Das Physio-Team. Praxis für ganzheitliche Physiotherapie
OSTEOPATHIE.

Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin.
Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Dazu nutzt sie eigene Techniken, die mit den Händen
ausgeführt werden. Die Osteopathie nimmt jeden Patienten als Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit.
Sie ist deshalb eine ganzheitliche Form der Medizin.

IN GUTEN HÄNDEN

Die Osteopathie kann in allen medizinischen Bereichen Anwendung finden, wo funktionelle Störungen die Ursache für die Beschwerden sind. Dabei kann die Osteopathie als erste Maßnahme aber auch begleitend zu  anderen medizinischen Behandlungen eingesetzt werden. Letzteres vor allem dann, wenn es sich um schwere Pathologien, also ernste Erkrankungen, handelt. In jedem Fall ist eine interdisziplinäre Behandlung des Patienten erstrebenswert, um die Gesundung des Patienten zu optimieren.

WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETET DIE OSTEOPATHIE?

Die Osteopathie beschäftigt sich nicht ausschließlich mit der Behandlung einzelner
Symptome, sondern will immer auch die Ursachen von Beschwerden aufspüren und
behandeln. Ziel einer Osteopathiebehandlung ist es, die Funktionsstörungen
und Blockaden, die eine Krankheit herbeiführen, begünstigen oder
aufrechterhalten kann, zu lösen und so
dem Körper zu helfen, Gesundheit selbst wiederzuerlangen.

WIE IST DER ABLAUF EINER BEHANDLUNG?

Nach ausführlicher Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie
ausschließlich mit den Händen.
Die Osteopathin kann bei der Untersuchung das menschliche Gewebe
Schicht für Schicht ertasten. So spürt sie Bewegungseinschränkungen
und Spannungen auf, die sie mit speziell für die Osteopathie entwickelten
Techniken behandelt.

WIE WIRKT OSTEOPATHIE?

Unser Organismus besteht aus unzähligen Strukturen, die alle direkt oder indirekt miteinander zusammenhängen.
Den Zusammenhang stellen die Faszien her, dünne Bindegewebshüllen, die jede Struktur umgeben und gemeinsam eine große
Körperfaszie bilden. In der Schulmedizin finden die meisten Faszien kaum Beachtung. Für die Osteopathie sind sie dagegen
von großer Bedeutung. Denn folgt die Osteopathin mit ihren Händen einer Faszie, so gelangt sie von einer Körperstruktur zur
nächsten. Faszien verbinden auch solche Strukturen, die funktionell auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.
Faszien können zudem aus Sicht der Osteopathie Veränderungen übertragen, wie etwa Funktionsstörungen. Dies erklärt,
warum Osteopathen oft beobachten dass Ursachen an einer Stelle zu Beschwerden in ganz anderen Körperregionen führen.
Funktionsstörungen können deshalb immer den gesamten Organismus betreffen. 


EINE OSTEOPATHIN NUTZT AUSSCHLIESSLICH IHRE HÄNDE.

Ziel der Behandlung ist es, mit den Händen als feinfühlige und jahrelang geschulte Instrumente, Bewegungseinschränkungen
zu erkennen und osteopathisch zu behandeln.

Severine Eninger

SEVERINE ENINGER

Heilpraktikerin | Osteopathin | Physiotherapeutin

Geschäftsführung - Staatsexamen 2006

Mein Name ist Severine Eninger und durch die Arbeit als Heilpraktikerin und Osteopathin möchte ich den
Patienten verdeutlichen, wie wichtig die Verbundenheit und das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele ist.
Durch die bewusste Wahrnehmung der „Psycho-Somatischen-Sprache“ sollen die körperlichen Symptome
sowie der Schmerz verstanden und die seelischen Zusammenhänge erkannt werden.

Meine Philosophie:
Der Ausdruck der Seele und der Psyche innerhalb des Körperkomplexes stellt die wesentliche Säule meiner Philosophie dar.
Der Stoffwechsel in den verschiedenen Bauchorganen und der Darm als zentrales „Bauchhirn“ sind ein weiteres Element meiner Arbeit. Außerdem gehört die Orthomolekulare Ebene für mich als weiterer Baustein zu einem ganzheitlichen Konzept.

Meine Berufspraxis:
Seit 2015 bin ich Geschäftsführerin im Physio-Team mit Gudrun Essig in Bad Saulgau mit den Schwerpunkten Orthopädie,
Nachbehandlung chirurgischer/unfallchirurgischer Operationen und Verletzungen, sowie internistischer und neurologischer
Krankheitsbilder.

Meine Ausbildungsübersicht:

  • 2018 BAO Verbandsprüfung und Aufnahme in der Liste der Qualifizierten Osteopathen von Deutschland
  • 2017 Prüfung zur Heilpraktikerin
  • 2012-2016 abgeschlossenes Studium zur Osteopathin am College Sutherland, Neu-Ulm
  • 2003-2006 abgeschlossene Berufsausbildung zur Physiotherapeutin an der Bernd-Blindow-Schule, Friedrichshafen

ZERTIFIKATE.
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Therapie Kiefergelenk
  • Manuelle Lymphdrainage /  Kompressionstherapie
  • Osteopathie

WEITERBILDUNG.
  • Pilates Instruktion Bereich 1
  • Die Methode Dorn
  • Kinesiology – Tape und Power- Spiral-Tape
  • Share Care – Fortbildung 1 am Upledger Institut
  • Orthomolekulare Medizin und
    Darmsanierung i. d. Naturheilkunde
BETREUUNG.
  • 2008 – 2013 Fußballmannschaften
  • 2010 – 2011 Läuferteam
  • jährlich Damen Tennisturnier
    „Knoll Open"
DAS PHYSIO-TEAM.

Hier stellen wir uns vor:

DIE PRAXIS.

SO FINDEN SIE UNS.
soFindenSieUns1